100 wird das neue 60



100 wird das neue 60


Wir alle wollen alt werden, aber nicht älter. Und das möglichst ohne schwere, chronische und kleinere Erkrankungen. Alterungsprozesse laufen nicht zufällig ab, sondern nach ganz bestimmten biologischen Mechanismen. Und wir verstehen immer besser, wie diese Mechanismen ablaufen. Nach allen wissenschaftlichen Erkenntnissen gehen wir nicht davon aus, dass wir eines Tages unsterblich werden. Keiner wird es schaffen, den Tod zu besiegen. Aber wir können mit einer verbesserten Lebensqualität älter werden, können länger vital und aktiv sein. Denn, der Alterungsprozess setzt schon ab 25 Jahren ein.

Unser individuelles Verhalten – und nicht zu vergessen: der sozioökonomische Status – diktieren zu 80 bis 90 Prozent, wie hart und schnell uns die sogenannten Alterserkrankungen ereilen – und auch, wie alt wir letztlich werden. Kranke 70 oder einigermaßen gesunde 85. Die Spannbreite ist erstaunlich. Abgesehen von nachteiligen Gewohnheiten wie Rauchen, Medikamentenmissbrauch oder übermäßigem Alkoholkonsum, beeinflussen vor allem zwei Verhaltensparameter das Tempo des Alterns: Bewegung und Ernährung. Zellulär und molekular wirken Lebensstil und Gene auf folgende Faktoren: Veränderungen am Erbgut. Veränderte Signalwege im Stoffwechsel. Veränderungen in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle oder verkürzte Telomere, den Schutzkappen unserer Chromosomen.

Unsere Vision der Alternsmedizin – und die vieler anderer Experten, die die Mechanismen von Alterungsprozessen erforschen – ist klar: Mit einer Art der präventiven Lebensweise wollen wir jene Erkrankungen verhindern, die durch diese Alterungsprozesse mit verursacht werden – von Arthrose über Sehschwäche bis hin zu Herz-Kreislauf-Leiden oder Krebs oder Alzheimer. Oder auch Gebrechlichkeit. Dinge, die die Lebensqualität der Menschen sehr vermindern, sie lange leiden oder an denen sie frühzeitig sterben. Wir brauchen eine Veränderung unseres Lebensstils. Denn erst einmal müssen die Menschen wissen, was gesunde Lebensführung ist und wie man sie am besten erreichen kann. Das ist eine riesige Zukunftsaufgabe! Bewegung ist wichtig, Schlaf auch, Resilienz in diesen Zeiten sowieso. Vor allem aber gut und vernünftig zu essen, ein gesundes soziales Umfeld und ein positives Mindset, aber auch den Lebenssinn spüren und ein starkes Selbstwertgefühl haben und noch vieles mehr wirken sich auf den Alterungsprozess aus.


Dabei hilft die Lifenergy-Methode, denn sie macht uns bewusst, wie wir uns vor dem Altern schützen können. Schon rechtzeitig angewandt, ist sie eine Art , Prävention, Schutz vor dem Älterwerden und hilft Menschen lange aktiv, vital und gesund zu bleiben. Kommen Sie zu einem unserer Workshops und erfahren Sie, wie Alterungsprozesse ablaufen und was wir dagegen tun können.

www.lifenergy.healthcare

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen