Motiviert bleiben!


In diesen Zeiten ist es nicht leicht, immer motiviert zu sein. Die Pandemie hat viele ins Homeoffice geschickt, ohne Erklärungen, wie man denn mit dem Alltag alleine umgeht. Der Ukraine Konflikt bremst uns aus und treibt uns die Sorgen ins Gehirn. Wir haben keinen Drive und keine Lust auf irgend etwas. Ob im Arbeitsalltag oder im Privatleben, es gibt viele Tage, an denen wir uns ausgelaugt und erschöpft fühlen und einfach alles aufgeben möchten. Kurzzeitig können wir uns immer wieder motivieren, mit einem spannenden, motivierenden Vortrag, einem Video, einem Motivationsspruch oder Personen aus den Social Media. Aber langfristig motiviert zu bleiben, dass braucht schon ein wenig Training.

Hier sind 8 Tipps, um wieder auf Kurs zu kommen:

  1. Hören Sie auf, sich mit anderen zu vergleichen

  2. Fragen Sie sich: Was will ICH eigentlich?

  3. Lernen Sie Ihr positives Mindset kennen!

  4. Setzen Sie sich ein langfristiges Ziel mit kleinen Zwischenschritten

  5. Jedes Ziel beginnt mit dem ersten Schritt

  6. Feiern Sie Ihre Erfolge – die kleinen, mittleren und großen

  7. Selbstfürsorge: Seien Sie achtsam mit sich und anderen.

  8. Belohnen Sie sich am Ende des Tages

Was zu allen Tipps gehört, ist das richtige Mindset

Machen Sie sich klar: Ein positives Mindset hilft ungemein bei einem Durchhänger, bei Erschöpfung und bei Motivationsverlust (den wir alle mal von Zeit zu Zeit haben.

Hartnäckigkeit, Ausdauer und Beharrlichkeit zahlen sich immer aus! Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, aus dem dunklen Loch der Frustration wieder hinauszutreten und Freude am Leben zu haben.

Positiv und motiviert zu bleiben bedeutet nicht, dass die Dinge immer funktionieren werden. Vielmehr ist es das Wissen, dass es Ihnen gut gehen wird, egal wie es ausgeht.

In unseren Workshops, im Coaching und im Jahresprogramm lernen Sie, wie Sie ihr Mindset so programmieren, dass Sie motiviert bleiben, auch in herausfordernden Zeiten.

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen