Sich nicht klein machen lassen


Es gibt viele Menschen, die sich selbst erhöhen, indem sie andere erniedrigen. Warum machen das diese Menschen? Weil sie selbst ein schwaches Selbstwertgefühl haben, das sie sich nicht eingestehen können. Wenn diese Menschen sich selbst schlecht fühlen, beschimpfen sie andere, verhalten sich gemein, arrogant oder auch aggressiv. Wenn wir Menschen erleben die sich so verhalten, sind wir selbst ebenfalls dazu geneigt den anderen abzuwerten, aggressiv und beleidigt zu sein.

Und schon beginnt die kleine Konfliktspirale, wenn du nicht gut zu mir bist, dann bestrafe ich dich. Die Beziehung beginnt, sich damit langsam aber sicher zu vergiften. Wenn wir jedoch erkennen, dass ein Mensch, der sich lieblos verhält, selbst in Not ist, dann kann sich vieles ändern. Wir fühlen uns nicht mehr angegriffen oder beleidigt. Wir können sagen, irgendetwas plagt diesen Menschen, dass er sich nicht wertschätzend verhalten kann. Wir können etwas Nettes sagen, vom Thema ablenken, oder fragen, wie wir helfen können, dass sich der andere besser fühlt. Die Situation kann sich entspannen, der andere spürt, er wird geachtet, obwohl er sich jetzt nicht so gut verhält. Das ist der Schlüssel zu liebevollen Beziehungen. Wenn uns das nicht nur einmal, sondern immer wieder gelingt, lösen sich Schwierigkeiten mit anderen immer mehr auf.



Dr. Gertrud Müller

10 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen