top of page

Wir leben in einer "Gefühlswelt"

In unserer Gesellschaft werden wir erzogen, vernünftig, rational und logisch zu denken und zu handeln. Aber - wir leben in einer Gefühlswelt! Damit tun sich besonders Organisationen schwer, denn Emotionen lassen sich nicht messen, und viele Führungskräfte befürchten, sie könnten zu emotional sein. Schade.


Hirnforscher bestätigen nämlich, dass Menschen, statt von logischen Aspekten, vielmehr von ihren Emotionen gelenkt und gesteuert werden. Menschen sind in erster Linie "Fühlsysteme", dann erst "Denksysteme". Jedem Gedanke und jedem Handeln liegt eine Emotion zugrunde.


Wir müssen unsere Emotionen beobachten, uns bewusst machen, wie, wann und wo wir was fühlen, und lernen unsere Emotionen zu regulieren. Das ist besonders für Führungskräfte wichtig, die Verantwortung für Menschen tragen. Das ist kein einfacher Prozess, den man durch das Lesen eines Buches oder durch den Besuch eines Seminars erlernt. Es gehört viel Wille, Beobachtungsgabe, Disziplin und Übung dazu.


Langfristig lohnt sich die Mühe aber, denn Sie können dann nicht nur ihre eigenen Emotionen einschätzen, sondern auch die ihrer Mitarbeitenden. Und das bringt Erfolg.


Lernen Sie in unseren Tutorials oder in der MasterClass Ihre Emotionen kennen und regulieren.



11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page